Offener Brief des Movimiento Xingu Vivo para Sempre an Europäische Zivilgesellschaft

12. Juni 2012 Heute erhielten wir diesen offenen Brief des Mo­vi­men­to Xingu Vivo para Semp­re ("Bewegung lebendiger Xingu für Immer"), in dem sie sich an die Europäische Zivilgesellschaft wenden und uns bitten gegen den Europäischen Firmen aktiv zu werden. Die deutsche Übersetzung und das portugisische Original findet ihr hier:Weiterlesen

Aufruf zu Protestaktionen gegen Belo Monte in Berlin und Heidenheim am 20. Juni

Zum Auftakt des Rio+20-Gipfels, rufen GegenStrömung und weitere Organisationen zu Protesten gegen den umstrittene Belo Monte-Staudamm im Amazonasgebiet auf. Aktivitäten wird es am 20.Juni zeitgleich vor der Konzernzentrale von Voith in Heidenheim und vor der Brasilianischen Botschaft in Berlin geben.Weiterlesen

Aktueller Flyer zum Belo Monte Staudamm erschienen

 

Der untenstehende Flyer wurde mit der Unterstützung der folgenden Organisationen erstellt:Weiterlesen

Premiere des Films zum Belo Monte Staudamm "Countdown am Xingu II" (Martin Keßler)

Im Zentrum des Filmes steht der Konflikt um den drittgrößten Staudamm der Welt - Belo Monte - im brasilianischen Amazonasgebiet, mit dessen Bau vor kurzem begonnen wurde.

Der Trailer zum Film:

Premiere des Dokumentarfilms von Martin Keßler (61min) am Mittwoch, 9.05.2012, 19:30 Uhr, Kino Babylon, Berlin-Mitte, Rosa Luxemburg Str. 30 (Info / Reservierung tel. 030.2425969), www.babylonberlin.de, Eintritt: 6,- €).Weiterlesen

Daimler: Profite durch Amazonasvernichtung und Menschenrechtsverletzung

Berlin, 4.4.2012 – Anlässlich der heutigen Aktionärsversammlung der Daimler AG protestieren Umweltschützer gegen die Beteiligung Daimlers am umstrittenen Belo Monte Staudamm in Brasilien. Weiterlesen

Welterbe vor Wasserkraft: Petition an die UNESCO zum Ilisu-Staudamm

Zürich, Berlin, Wien 14.3.2012 Anlässlich des heutigen internationalen Aktionstags für Flüsse startet ein internationales Umwelt- und Menschenrechtsbündnis eine Petition an die UNESCO, zum Schutz möglicher Welterbestätten aktiv zu werden, die durch den Bau des Ilisu-Staudamms in der Türkei bedroht sind. Erstmalig setzen sich dabei Initiativen aus den Anrainerstaaten Türkei, Irak und Iran gemeinsam für den Erhalt ihres natürlichen und kulturellen Erbes ein.Weiterlesen

Protest gegen Ilisu Damm geht weiter: Bewohner Hasankeyfs blockieren Topkapi Palast in Istanbul

Protest gegen Ilisu Damm geht weiter: Bewohner Hasankeyfs blockieren Topkapi Palast in IstanbulWeiterlesen

Beware of dams - Staudämme in Zeiten des Klimawandels

Podiumsdiskussion am 15.11.2011 in Bonn und per livestream

Am Vorabend der Bonner Regierungskonferenz „The Water, Energy and Food Security Nexus – Solutions for the Green Economy“, die Vorschläge für den Rio+20-Gipfel 2012 erarbeiten soll, diskutieren Staudammaktivisten aus dem Süden, internationale Experten und ein Vertreter der Bundesregierung über den neuen Staudammboom, seine Folgen in Ländern des Südens, und ob Staudämme angesichts des Klimawandels eine Lösung von Wasser-, Energie- und Nahrungsproblemen  darstellen können.Weiterlesen

Update, 7. Juli 2011

Liebe Ilisu-Interessierte,Weiterlesen